Wurde das Online Marketing im ersten Schritt vorwiegend im Bereich des B2C angewandt, so hat es heute auch für den Bereich in Form eines gezielten B2B Online Marketing eine nicht zu unterschätzende Bedeutung.
Virtual Identity führte eine Studie durch, die zu einem interessanten Ergebnis zum Thema Vertriebsweg Internet im B2B Handel kam.

Lieferantenkontakte werden vorwiegend über das Internet geknüpft

Ungefähr 85 Prozent aller Lieferantenkontakte werden laut der Studie über das Internet hergestellt. Als Informationsmedium spielt das Internet eine genauso wichtige Rolle wie als Medium zum fachlichen Austausch.

Bereits 41 Prozent der Entscheidungsträger aus dem B2B-Bereich informieren sich regelmäßig über Fach-Communities zu aktuellen Themen aus ihrem Bereich. Fachspezifische Foren weisen ebenfalls einen hohen Beliebtheitsgrad auf. Ungefähr 40 Prozent der B2B Entscheidungsträger aktualisieren ihr Wissen auf diesem Weg oder tauschen Erfahrungen über Foren aus.

Auch das Medium Social Web erhält eine immer größere Bedeutung mit stark steigender Tendenz.
Bereits 30 Prozent des Erfahrungsaustausches mit Fachkollegen oder Produktinformationen führen über die Wege des Social Web.

Diese Ergebnisse werden auch durch den Global Web Index 2011 bestätigt. In der gesamten Bandbreite, die das Social Web anbietet (beispielsweise Blogs, VOIP, Instant Messenger, Forenpostings oder Produktbestellungen), liegt die Zahl der Entscheidungsträger aus dem B2B um in der Nutzung der Angebote ungefähr 10 bis 20 Prozent über dem durchschnittlichen Benutzer des Internets.

 

Global Web Index

Global Web Index

B2B Online Marketing ist das Marketingtool der Zukunft

Aufgrund der vorliegenden Daten und Informationen kann zu Recht davon ausgegangen werden, dass das B2B Online Marketing zukunftsweisend ist und eine unverzichtbare Ergänzung der anderen Marketingtools darstellt.

Laut einer Studie von creative 360 (http://www.creative360.de/) sind nachfolgende Aktivitäten für die Jahre 2013 und 2014 bereits budgetiert.

- 65,3 % werden in die Suchmaschinen-Optimierung investieren.
- 63,6 % forcieren einen verstärkten Einsatz des Email und Newsletter-Marketing.
- 58,7 % intensivieren das Social-Media-Marketing.
- 38,8 % setzen verstärkt auf Suchmaschinen-Werbung.

Diese Zahlen zeigen auf, wie hoch der Stellenwert des B2B Online Marketing angesetzt wird. Bereits 69 Prozent der Marketingverantwortlichen, die für das B2B Online Marketing verantwortlich sind, planen einen Teil ihres Budgets für Maßnahmen im Bereich Social Media.

B2B Online Marketing in der Praxis

Große Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wie beispielsweise Caterpillar, Bosch oder die Spielwarenmesse International Toy Fair liefern den Beweis, dass B2B Online Marketing zum Erfolg führt. Caterpillar ist in der Lage, durch die Verwendung von Social Web verschiedene Zielgruppen gleichzeitig erfolgreich zu bedienen.


Bosch bedient sich vor allem Facebook
und ruft seine Kunden über Social Web auf, mit Bosch zu kooperieren und innovative Ideen über die Bosch-Seite zu übermitteln.

Bosch facebook

Bosch facebook

 

Auf Vertrauensaufbau setzt die Spielwarenmesse International Toy Fair, indem die unterschiedlichen Tools wie Facebook, Twitter oder YouTube genutzt werden.

Fachinformationen werden auf diesem Weg genauso ausgetauscht wie die Möglichkeit, die Kunden hinter die Kulissen blicken zu lassen, wenn die Messe-Vorbereitungen laufen.

 

International Toy Fare Facebook

International Toy Fare Facebook